vorschau

Unser #ruedicker

Sind #Utensililien eigentlich auch Blumen?

Es ist Samstag. Ich sitze im Wohnzimmer und schaue in die Runde. Wie schon seit ein paar Wochen muss ich grinsen. >>DAS glaubt Dir keiner der nur ein wenig Verstand hat.<< So denke ich immer und weiß das ich falsch liege. Seit #ruedicker da ist, habe ich keinen Grund mehr zu denken, ich bin verrückt.

Ihr dürft mich nicht verraten. #ruedicker ist ein Pilotenkoffer, aber das weiß er nicht! Eigentlich stimmt das ja auch nicht so wirklich, aber das ist ein ganz anderes Thema. Wenn er mitkriegt, dass ich das schon wieder sage, wird er traurig. Das will ich nicht.

Damit ihr euch vorstellen könnt wie es hier bei mir aussieht, stelle ich euch die „Meute“ um mich herum vor. Alle die ihr jetzt kennenlernt, gehören zum #biguniverseoffunandstories. Mir gegenüber steht #lampihampiblink auf dem Wohnzimmertisch und knipst ständig ihr Licht an und aus. Sie ist eine Bürotischleuchte gewesen bis sie zu mir gefunden und erkannt hat, sie darf jetzt sein was sie immer sein wollte. Eine richtige Leuchte – sie hat nämlich echt was auf dem Kasten und vor allem, sie macht Licht ohne Strom – aber nur dann, wenn sie will. Neben ihr sitzt #HannibaldeElefantowurme. Ihn heute vorzustellen, würde zu lange dauern. Die meisten von euch wissen ja eh schon wer er ist. Wenn nicht… bleibt gespannt, ich erzähl das bald nochmal. Die zwei hocken immer zusammen, weil ich ohne Hanni und Lampi, glaub ich nie geblickt hätte was und warum eigentlich immer alles mir passiert worüber andere so grandios lachen können und ich mich nicht mehr wundere das es so ist.

Direkt neben Hanni, die bunten Wollfädchen nach hinten gerichtet um ja nichts zu verpassen, hocken die ganzen #memberofthebigtaphros. Wenn ich das nicht aufkläre weiß ich ganz genau, wird #ruedicker in Zukunft seine Rollen quer stellen und ich komm nimmer vom Fleck. Oder aber #AphroditeAthene stellt sich im Bus so quer, das ich weder aussteigen noch richtig sitzen oder angenehm stehen kann. Die beiden würden das machen, weil die drei die ich euch jetzt vorstelle die Kinder der beiden sind und natürlich wäre es gemein, alle vorzustellen und die drei komplett zu vergessen.

#Taphroned I und seine Schwester #Taphronisis I mit dem kleinen „großen“ Bruder #Taphrokentmagnente sind die Erben von #rohlinckborgh dem Heimatplaneten von #ruedicker. Ihnen schräg gegenüber also links von mir stehen ihre Eltern neben meinem Sessel und kratzen ganz leise mit den Rollen auf dem Boden. Ich bin also mal wieder zu langsam soll das heißen.

Jeden Samstag lernen wir alle mehr oder weniger von den anderen und versuchen uns besser zu verstehen und herauszufinden, warum sie sich alle irgendwann bei mir haben treffen müssen. Der Rest der Runde winkt ab. Ist nicht notwendig die Vorstellung länger auszudehnen soll das heißen. Okay … los geht’s!

Letzten Sonntag habe ich ein großes Familienfrühstück geplant und bin mit #ruedicker einkaufen gefahren. Er war schon ein bissel maulig, weil er der Meinung ist, sowas ist dann eher was für die Frauensleut weil das eh alles nur Sachen sind, von denen er ja doch nix hat. Ja okay, so gesehen hat er recht. Aber wenn ich mit ihm irgendwo auftauche ist das Hallo erst mal riesig. Er ist halt schon eine kleine Berühmtheit.

#ruedicker lässt aufgeregt sein Schloss auf- und zuschnappen. „Er ist bereits so bekannt, das ich begrüßt werde mit Hallo Frau vom #ruedicker. Und im Bus bietet man ihm den Fensterplatz vorne beim Fahrer an und nicht mir!“ #AphroditeAthene lässt ihren Reisverschluss hin- und herritschen was bei uns etwa gleichkommt mit Augenrollen. Sie mag es nicht wenn ihr Mann sich so in den Vordergrund stellt. „Ohne Angel wüsste keiner von dir oder mir oder uns anderen. Sieh das doch mal ein du Lederkopp.“ Ich höre sie manchmal wenn sie sich zanken. Aber das ist zum Glück ganz schnell vorbei weil die zwei so verknallt sind das es schon fast nicht mehr zu glauben ist. Voll mega süß…

Der berühmte #ruedicker hatte sich also Zeit genommen und mich begleitet. Ich wollte beim Bäcker Brötchen holen, danach zum Metzger und dann auf den Markt. Wir waren schon spät dran und so kam es wie es kommen musste. Meine Lieblingsbrötchen oder Weckle wie wir hier sagen, gab es nicht mehr. Schon der Blick durchs Schaufenster ließ mich das erkennen. Ich dachte aber vielleicht backen sie ja noch nach und betrat den Laden. In meiner Aufregung und weil vor mir noch 3 andere Menschen waren, hat mein Gehirn einen Salto vollführt und als ich dran war, wusste ich das Wort nicht mehr.

#ruedicker kennt das schon und weiß was kommt wenn das bei mir passiert. Auch ein Grund warum ich vom #biguniverseoffunandstories ausgesucht worden bin. Wenn ich Holzwolle im Kopf habe, dann muss ich ihn nur ganz fest an seinem Griff halten und er sendet mir dann sein Wissen zu. Allerdings ist es wirklich immer nur sein Wissen. Nicht das, was ich weiß und so war es natürlich auch heute. „Ich brauche bitte unbedingt 5 #SonnenbrandteiglingemitBrillantsplitterGlatze.“ In dem Moment wo mich die Verkäuferin ansieht als wäre ich meschugge dreht sich #ruedicker leicht zur Seite. Ich weiß genau der grinst sich jetzt was. Ich denk da nie dran. Hier auf der Erde heißen die Sachen ja ganz anders als bei denen. „Super!“

#ruedicker dreht sich zurück und ich möchte ihn am liebsten irgendwo abgeben oder vergessen. Aber ich weiß genau das wird niemals passieren. „Sie müssen entschuldigen. Ich schreibe gerade an einer neuen Geschichte und da geht es um Laugenweckle oder Laugenbrötchen, aber in der Geschichte heißen die halt so und ich war so in Gedanken das ich jetzt den Namen aus der Geschichte genommen habe. Haben Sie keine mehr oder backen sie nur gerade frisch?“ Ich bin zu spät. Es gibt keine mehr. Ich kaufe den Rest den ich hier noch haben wollte und verlasse das Geschäft. Vom Bäcker bis zum Metzger sind es nur ein paar Schritte. Ich kann nicht verhindern das ich mich mit #ruedicker darüber unterhalte das er genau wusste, das ich voll den Mist verzapfen würde. Er tänzelt mit den Rollen, das ich mich beinahe auf der Straße langlege.

Während ich die Treppen zur Metzgerei hochsteige, versuche ich ihm zu erklären, er solle das Wort Laugenweckle lernen dann hätte ich kein Problem. „… wenn ich nämlich wieder #SonnenbrandteiglingemitBrillantsplitterGlatze bestelle glaubt doch jeder ich bin doof. Wenn du nicht gleich aufhörst…“ #ruedicker tänzelt auf den Stufen und ich muss ziehen und zerren weil die beiden Brotlaibe und die Croissants natürlich auch etwas wiegen.

Wir betreten das Geschäft und ich kann an den Gesichtern der Verkäuferinnen und den Kunden sehen, man hat mich gehört. Zum Glück kennen mich die die Leute schon länger und wissen das ich Geschichten schreibe und sie wissen auch das #ruedicker mein bester „Mann“ ist. Hier stört es nicht wirklich das ich mit ihm rede. Eine Frau steht an der Kasse und lacht plötzlich los. Herzhaft und laut. Ich kann nicht anders, ich muss mit lachen. Ich weiß nur nicht um was es geht. Sie schüttelt den Kopf und sieht mich an und dann den Brötchenkorb hinten an der Wand. Der ist auch der Grund warum ich direkt hier her wollte. „Ich glaub ich weiß was die Frau meint. Ja klar. Wenn man die Weckle anguckt sehen die aus wie Braun mit weißer Glatze und Brillantsplitter drauf. Das merk ich mir. Sie sind klasse.“ Schnell erkläre ich ihr wie es dazu kam und was ich mache und wer wir beide sind. #ruedicker zu vergessen würde bedeuten, ich kann ihn auch noch tragen weil seine Rollen plötzlich eingerostet sind. Sie will sich das merken und hätte gerne auch diese Geschichte wenn sie erscheint. Das verspreche ich gerne.

Wir bekommen meine geliebten Laugenweckle und den Aufschnitt für unser Frühstück und verlassen mit fröhlichem Gruß den Laden.

Auf dem Weg zum Marktplatz plappere ich gedankenverloren die letzten Zutaten vor mich hin und verplappere mich bei dem Wort Utensilien was ja eigentlich Zubehör heißt und sage #Utensililien. Wie angewurzelt bleibt #ruedicker mitten im Lauf stehen. „Darum also der ganze Zauber! Deshalb hetzen wir hier durch die Gegend. Wer ist es? Kenn ich den?“ Ich schaue ihn an und verstehe kein Wort. „Was ist denn mit dir los?“ „Du hast #Utensililien gesagt und ich habe gespürt wie du an #Brautstraußgemüse und #flachgestricktesbrautstraußgemüse gedacht hast. Das bedeutet du willst heiraten! DU hast keinem von uns was gesagt! Das ist nicht cool! Ich finde das voll doof von dir!“ „Was sind das denn für komische Worte und wie kommst du denn auf sowas? Ich will doch nicht heiraten. Ich will einkaufen weil wir Familiensonntag haben. Mensch das weißt du doch. Das ist doch alle 4 Wochen das kennst du doch schon. Wie kommst du denn auf heiraten?“

Ein paar Minuten später bin ich schlauer und mache mir fast in die Hosen vor Lachen. Bei uns auf der Erde ist es nicht schlimm wenn man sich mal verspricht. Auf #rohlinckborgh oder im #biguniverseoffunandstories ist es genauso. Aber, wenn drei ganz bestimmte Worte zusammentreffen ist das, als würde man bei uns in der Zeitung eine Verlobungsanzeige schalten oder direkt den Hochzeitstermin bekanntgeben.

#Utensililien, #Brautstraußgemüse und #flachgestricktesbrautstraußgemüse zusammen verwendet, ist also praktisch wie wenn ich in den Laden gehe und mir ein weißes Kleid mit Schleier kaufe.

Damit ihr aber auch so herzhaft lachen könnt, sei gesagt, krause Petersilie ist das #Brautstraußgemüse und die flache Version eben das #flachgestricktesbrautstraußgemüse. Diese leckeren Zutaten auf Brot oder Brötchen zusammen mit Butter und Wurst, eine super Sache. Kommt aber ein Versprecher bei dem Wort für „Zutaten“ dazu ist man schneller im Hafen der Ehe als ein Speedboot wenden kann. Zumindest auf dem Heimatplaneten von #ruedicker.

Allerdings nur, wenn der oder die Angebetete denen man die Sträuße vor die Rollen legt, nicht zielgenau darüber fahren. Das heißt dann nämlich eindeutig und ohne weitere Überlegungen „NEIN“. Fast kommen mir die Tränen bei der Vorstellung.

So auch jetzt, als ich mit der Erzählung fertig bin. Sowas ist glaube ich schon schlimm, wenn man sieht wie einer über das Grün fährt so ganz ohne was zu sagen. Bin ich froh, das ich nur Frühstückszubehör wollte und keinen Antrag machen.

Ach ja und bevor ich es vergesse. Nein, #Utensililien sind keine Blumen.

Liebe Grüße von eurer Angel Jean de Roosen und natürlich von allen anderen hier.

Ihr findet uns auf Instagram unter @angeljeanderoosen und auf www.verlag-tatjana-reuter.beepworld.de und bei www.taderoo.beepworld.de 

2018

werden wir unsere Leser mit neuen Veröffentlichungen erfreuen
 

 

2017 Verlag Tatjana Reuter

 

 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!